Dirty Blues Band
"B.B. Benno"
Andreas Bender
Gitarre

E-Mail:
fender.bender@t-online.de

Fotos



Gitarrist Andreas Bender
ist seit Anfang der 80er Jahre
als Musiker in verschiedenen Bands unterwegs.
Wobei der Schwerpunkt immer der Blues war und ist.
Musikalische Inspirationen kommen dagegen auch aus
anderen Richtungen wie Rock, Jazz und Swing usw.
Dem entsprechend breit ist die Palette an Musikern die ich bevorzuge.
Die da z.B. wären Eric Clapton, Stevie Ray Vaughan,
Steve Hove, Ritchie Blackmore, Francisco Tarrega,
Robben Ford, Lary Carlton, BB King, 
usw. um nur die bekanntesten zu nennen.

Equipment:

Das Equipment, hier insbesondere die Gitarren,
sind ein niemals endendes Thema.
Im Laufe der Jahre haben folgende Gitarren
bei mir einen festen Platz eingenommen:

Gitarren:

- Fender Roadhouse Strat,  (S/S/S)

- Fender „Robben Ford“ signature (H/H)

- Fender „Custom“ Telecaster (S/H)

- PRS „Sunburst 22“ (H/H : S/S splitting)

- Music Man „Reflex“  (H/H : S/S splitting)

- Gibson Les Paul “Chambered” (H/H Burstbucker)

- Gibson Les Paul “57” V.O.S. Goldtop

- Gibson ES 335, cherry

- Suhr Strat (S/S/H)

- Takamine, Akustik  TNV 340 NC

- Stevens, Akustik, Custom Shop

Amps:

Nach diversen Phasen mit Vox AC 30, Mesa Boogie Mark 4,
Kitty Hawk, Hughes & Kettner usw. bin ich komplett
auf der Fender Linie gelandet, alles „Einkanäler“.

Fender „Bassmann“

 Fender „Vibro King“

 Fender „ Super Reverb“

 Fender „Blues Junior“

Effekte:

Die wichtigsten:

Fulltone „Fulldrive II“

 Fulltone Wah Wah

T Rex, „Room Mate“

Diamond Compressor

-------------------------

PRS "Sunburst 22"



Fender Roadhouse Strat



Fender „Robben Ford“ signature



Gibson Les Paul “57” V.O.S. Goldtop



Die Stevens aus dem Custom Shop



-----------------------------------------------------------------

Fender „Vibro King“

Fender „Super Reverb Amp“



zurück